Richard Strauss

Complete works for voice and piano

SängerInnen: KS Brigitte Fassbaender, Juliane Banse, Michelle Breedt, Christiane Libor, Anke Vondung, Brenden Gunnell, Martin Mitterrutzner, Markus Eiche, Chrstian Elsner, Andreas Mattersberger u.a.

Pianisten: Wolfram Rieger, Malcolm Martineau, Nina Schumann, Burkhard Khering u.a.

Offizieller Werbetext des Verlages Helbling:

Der Helbling Verlag hat sich für seine DVD „Mozarts Zauberflöte“ etwas Besonderes einfallen lassen. Mit Videosequenzen in einer Länge von insgesamt 80 prall gefüllten Minuten ist ein Opernführer für Kinder von 8 bis 12 Jahren entstanden, der nicht nur Handlung und Musik der Mozart-Oper, sondern darüber hinaus auch das Opernhaus als Arbeitsplatz auf interessante Weise lebendig werden lässt.
Führer durch die DVD ist der junge Bassbariton Andreas Mattersberger, der in der Inszenierung des Tiroler Landestheaters die Rolle des Vogelfängers singt und spielt. In Papagenos Kostüm und aus dessen sehr persönlicher Sicht erzählt er spannend, temperamentvoll und witzig zugleich das Bühnengeschehen immer im Wechsel mit den wichtigsten und schönsten Aufführungsszenen selbst. So entsteht in einer für Kinder sehr angemessenen Zeit von etwa einer halben Stunde ein eindrucksvolles (Hör- und Seh-)Bild der gesamten Oper.
In einer weiteren Videosequenz erleben wir zusammen mit „Papageno-Mattersberger“, wie eine solche Operninszenierung entsteht, hören die Intendantin des Tiroler Landestheaters, die berühmte Sängerin Brigitte Fassbaender, im Interview, begutachten zusammen mit dem Regieteam erste Modellentwürfe für das Bühnenbild, begleiten Gesangssolisten zu den ersten Proben mit dem Klavierrepetitor für ihre Rolle, schauen Orchester und Dirigenten beim Üben über die Schulter, schlüpfen mit Papageno erstmals in sein neu geschneidertes Kostüm oder staunen über die ersten Stellproben für die großen Kulissen.
Schließlich stellt der muntere DVD-Führer „Papageno“ in einem dritten Erlebnisschritt das Opernhaus selbst vor, führt vom Zuschauerraum auf und hinter die Bühne und öffnet die Türen zu den verschiedenen Werkstätten vom Malersaal über den Requisitenfundus zur Kostümschneiderei, Schlosserei, Schreinerei oder den Maskenbildnern. Wer hätte gedacht, für wie viele verschiedene künstlerische, Handwerks- und Verwaltungsberufe so ein Opernhaus der Arbeitgeber ist?
Das 23seitige Booklet zur DVD bietet zusätzliches Informationsmaterial, Fotos und Illustrationen.
Wer über das Schauen und Genießen hinaus noch mehr will, kann am Computer aus dem Datenteil der DVD 11 Arbeitsblätter unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades (mit Lösungen) zu den Inhalten der Videosequenzen ausdrucken und z.B. auch für Unterrichtszwecke nutzen. Auch auf dem Videoteil der DVD gibt es drei kleine Videoquizspiele, die sich an die jeweiligen Kapitel anschließen.h bin ein Titel. 

 

Erhältlich auf amazon.de als DVD und BlueRay

G.F. Händel - Messiah

Vokalensemble NovoCanto

Capella Savaria

Dirigent: Wolfgang Konster

 

u.a. mit Andreas Mattersberger, Bernhard Berchtold, Maria Erlacher, Markus Forster

DVD

 

Der Komponist Franz Baur schrieb  die Basspartie im Oratorium "Genesis"  für Andreas Mattersberger.

Weitere CDs mit dem zweiten und dem dritten Teil der Enstehungsgeschichte ist unter dem Titel "Amartema" und "Kataklysmos" bereits eingespielt und werden in Kürze veröffentlicht. 

 

Dirigent: Karlheinz Siessl

 

Andreas Mattersberger, Paul Schweinester, Mattersberger

Lieder von Joseph Netzer

mit: Paul Schweinester, Andreas Mattersberger und Annette Seiler (Hammerflügel)

00:00 / 01:51

Zusammen mit Johannes Chum und Wolf Matthias Friedrich interpretiert Andreas Mattersberger eine Weihnachtsszene aus dem Oratorium "Christus" von Felix Mendelssohn Bartholdy

 

Orchester: Cappella Instropolitana 

Dirigent: Bernhard Sieberer

Johannes Passion

J.S. Bach / BWV 245

 

mit:

Markus Schäfer, Rainer Trost, Harry van der Kamp, Barbara Hölzl, Andreas Mattersberger u.a.

 

Vokalensemble Vocappella Innsbruck

 

Aura Musicale Budapest

 

Leitung: Bernhard Sieberer

Mattersberger, Andres Mattersberger, Akademie St. Blasius, Karlheinz Siessl

Johann Rufinatscha (1812-1893)

 

 

Der Schwur am Grabe der Mutter

Konzertarie für Bass und Orchester

Andreas Mattersberger- Bass

 

Orchester der Akademie St. Blasius

Leitung: Karlheinz Siessl

Andreas Mattersberger

Requiem Aeternam 

 

Musik der Frühromantik mit großer Harmoniebesetzung

 

Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Jakob Schgraffer und Josef Netzer

 

Dirigent: Ernst Schladerer

Vokalensemble NovoCanto

Bläserensembles des Ferdinandeums

Basssolist: Andreas Mattersberger

 

Schon in seinem Oratorium „Genesis“ (2011) hat sich Franz Baur kritisch mit einem biblischen Stoff auseinandergesetzt. In diesem neuen Werk thematisiert der Komponist und Träger des Tiroler Landespreises für Kunst 2011 nun den „Sündenfall“ (griech. „‘Amartema“), einen weiteren wirkmächtigen Mythos aus dem ersten Buch der Bibel. Baur verwendet in seinem Oratorium wiederum verschiedenste Kompositionstechniken und gibt dem Werk durch eine spezifische Instrumentierung besondere Klangfarben, er entführt wieder in neue musikalische Welten abseits der „Genesis“.

Susanne Langbein (Sopran), Bernhard Landauer (Altus), Andreas Mattersberger (Bassbariton), Chor und Orchester der Akademie St. Blasius, Karlheinz Siessl (Leitung)

Naxos Records Februar 2019

Naxos Records Februar 2019

Naxos- Records Mai 2020